Harald Dasinger

Harald Dasinger Dramaturgie
Modernes & Postmodernes Theater - Literatur der Gegenwart

Das wahre Gesicht des Islam




www.youtube.com/watch

Islam und Koran vs. deutsches Recht 

Der Koran entstand zwischen 610 und 632 - das heißt in einer Zeitspanne von 22 Jahren.
Darum finden sich in ihm Spuren fast aller Ereignisse jener Zeit: Alltägliches und Rituelles, Kriegerisches, Rechtliches und Religiöses.

Immer wieder stellt sich die Frage: ist der Islam eine Religion des Friedens oder eine Ideologie des Hasses und der Aufforderung zum Mord?

Verse 191 und 192 der Sure 2 sagen:
"Und erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von woher sie euch vertrieben; denn Unterdrückung ist schlimmer als Totschlag. ( ... ) Und bekämpft sie, bis die Unterdrückung aufgehört hat, und der Glauben an Gott da ist. Und so sie ablassen, so sei keine Feindschaft, außer wider die Ungerechten."

Anhand von Originalzitaten wird in diesem Doku-Video ein Vergleich zwischen dem Koran und anderen islamischen Schriften mit der deutschen Gesetzgebung (Grundgesetz, Bundesgesetzbuch, Strafgesetzbuch) gezogen.
Es stellt sich die Frage, inwiefern der Islam mit den deutschen Gesetzen vereinbar ist.
Alle Zitate sind authentisch und können in den oben angegebenen Quellen nach gelesen werden. 

ERSTENS
Zwangsheirat (Paragraph 237 Abstz 1 StGB) - Kinderehe - Ehe mit Minderjährigen 
Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zur Eingehung der Ehe nötigt, wird mit einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.
Darüber hinaus können im Zusammenhang mit einer Zwangsheirat auch weitere strafrechtliche Handlungen verfolgt werden. Hierzu zählen:
Vergewaltigung - Entspricht Paragraph 177 Strafgesetzbuch - Sexueller Übergriff; sexuelle Nötigung; Vergewaltigung
1. Wer gegen den erkennbaren Willen einer anderen Person sexuelle Handlungen an dieser Person vornimmt oder von ihr vornehmen lässt oder diese Person zur Vornahme oder Duldung sexueller Handlungen an oder von einem Dritten bestimmt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
2. Ebenso wird bestraft, wer sexuelle Handlungen an einer anderen Person vornimmt oder von ihr vornehmen lässt oder diese Person zur Vornahme oder Duldung sexueller Handlungen an oder von einem Dritten bestimmt

Paragraph 180 - Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger

Absatz eins: Wer sexuellen Handlungen einer Person unter sechzehn Jahren an oder vor einem Dritten oder sexuellen Handlungen eines Dritten an einer Person unter sechzehn Jahren
1. durch seine Vermittlung oder
2. durch Gewähren oder Verschaffen von Gelegenheit Vorschub leistet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Paragraph 182 - Sexueller Missbrauch von Jugendlichen
Absatz 1: Wer eine Person unter achtzehn Jahren dadurch missbraucht, dass er unter Ausnutzung einer Zwangslage
1. sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen lässt oder
2. diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.Weitere Straftaten die im Falle einer Zwangsheirat entstehen und vom Gesetzgeber hinzu gerechnet werden sind:

· Menschenhandel: StGB Paragraph 232 Artikel 3

In den Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren zu erkennen, wenn
1. das Opfer zur Zeit der Tat unter achtzehn Jahren alt ist,
2. der Täter das Opfer bei der Tat körperlich schwer misshandelt oder durch die Tat oder eine während der Tat begangene Handlung wenigstens leichtfertig in die Gefahr des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung bringt  

Des weiteren zieht der Gesetzgeber noch folgende Straftaten in Betracht:

  • Menschenraub, strafbar gemäß Paragraph 234
  • Verschleppung, strafbar gemäß Paragraph 234a

Das komplette Essay kann in meinem Buch „Das neue Abendland“ gelesen werden. 
eBook: ISBN 9783746760919 
Softcover: ISBN 9783746760896

Zurück zur Startseite haralddasinger.de.tl/Dramaturgie.htm

Kontakt      Datenschutz     Impressum