Harald Dasinger

Dramaturgie
Modernes & Postmodernes Theater

Die Merkel-Politik islamischer Migration

 

 

www.youtube.com/watch

In der Geschichte der Neuzeit und Gegenwart gab es drei Frauen, für die Kolonialisierung, Zuwanderung und Neuansiedlung Thema ihrer Politik waren.

  • Die österreichische Kaiserin Maria Theresia (1717 - 1780): Mitte des 18. Jahrhunderts ließ sie in dünn besiedelten Gebieten wie in Siebenbürgen und dem Banat (beide im heutigen Rumänien) unliebsame Bürger ihres Reiches (hauptsächlich Protestanten) umsiedeln.
  • Die russische Zarin Katharina die Große (1729 - 1796): 1763 versprach sie in einem Manifest zahlreiche Anreize für die Einwanderer aus dem Westen; speziell für die deutschen Einwanderer wurde die Sprachfreiheit zugesichert.
  • Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (geboren 1954)

Zahlen und Fakten:
2015: 2,02 Millionen Siedler
2016: 1,865 Millionen Siedler
2017: 222.683 Anträge zur Neuansiedlung

Zur Zeit gibt es:
700.000 nicht anerkannte und nicht zurückgeführte Asylbewerber, 
300.000 inzwischen untergetauchte Migranten 

Der Hauptvorwurf den man der Kanzlerin Merkel machen kann ist die Verletzung des Amtseids. 
Sie hatte geschworen, den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden. 
Durch die von ihr verursachte Masseneinwanderung hat sie dem jetzigen deutschen Volk und seinen Nachfahren unabsehbaren Schaden zugefügt.

Mit ihren Botschaften, Deutschland sei ein Einwanderungsland und Asylanten seien willkommen, hat sie einen wahren Migrations-Sog ausgelöst und dadurch Leid und Tragödien im Land ausgelöst.

Ständig wurde der Bevölkerung durch die regierungstreue Lügenpresse vorgegaukelt, Deutschland könne die enormen, im voraus nicht kalkulierbaren auftretenden Belastungen meistern, die für die Staatsfinanzen, die öffentlichen Haushalte, die innere Sicherheit, das Bildungswesen und das Sozialversicherungswesen entstehen.

Dem Volk wurden sowohl die Neuverschuldungen, als auch die diversen internen Umverteilungen von Geldern, sowie die Leistungskürzungen der Bevölkerung verschwiegen. Gelder, die für die Sanierung der Straßen, Wasserwege, Brücken, Schulen, Bildung, Gesundheitswesen etc. dringend benötigt würden, wurden einfach willkürlich dazu verwendet, Migration, Neuansiedlung und Umvolkung zu fördern.

Durch diese Neuansiedlungspolitik in in unserem Land, hat Merkel den Ruf Deutschlands in der EU geschädigt. Die Forderung nach Quotenverteilung innerhalb der anderen europäischen Staaten stellt einen illegitimen Eingriff in die Souveränität dieser Länder dar. Denn die Territorien und Grenzen der Staaten sind unantastbar und können nur mit dem Willen der betroffenen Bevölkerungen verändert werden.

Die Hauptlast der Flüchtlingsströme den deutschen Bürgern und Steuerzahlern aufzubürden, ist das Gegenteil von „Schaden von ihm abzuwenden.“

Mittlerweile wurde jede Diskussion betreffend Migration, Neuansiedlung, Umvolkung nur mehr die Worte: „Willkommenskultur“ und „Ausländerfeindlichkeit“ reduziert. Dadurch wurde die deutsche Nation tief gespalten.
Anstatt etwas dagegen zu unternehmen, propagiert Merkel ständig: „Deutschland muss sich ändern.“

Frage, Frau Doktor Merkel: Warum sollen wir, die Deutschen, uns in unserem eigenen Land ändern? Warum sollen wir auf unsere Kultur, Tradition, Sitten und Gebräuche verzichten, beziehungsweise an die Ideologie des Islam anpassen? Nur um als „gastfreundlich“ zu gelten, um als total verblödete „Gutmenschen“ da zu stehen, nur um anderen einen Gefallen zu tun? Und uns immer noch nach 80 Jahren Asche auf das Haupt zu streuen und uns in Büßerkleidung mit den Fäusten auf die Brust schlagen und zu schreien: „mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa“ wegen „der großen historischen Schuld“, die wir auf uns geladen haben und die immer noch auf uns lastet und noch weitere 1.000 Jahre lasten wird, so lange es ein gewisses Volk geben wird...

Wenn wir uns selbst gering schätzen und uns ständig herab würdigen und verteufeln - warum, aus welchem Grund sollten die Migranten, sage die neuen Siedler uns achten, respektieren, unsere Kultur, Bräuche und Traditionen annehmen wollen? Die lachen über uns, verhöhnen uns! Wir, das deutsche Volk interessiert sie überhaupt nicht! Alles was sie wollen ist unser Geld der deutsche Wohlstand. Die denken nicht mal im Traum daran, sich zu integrieren, unsere Sprache zu lernen etc., geschweige denn zu arbeiten, oder auch nur den geringsten Beitrag zum deutschen Sozialsystem zu leisten.

Deutschland ist weltweit zu einer Lachnummer geworden, sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin - und einzig und allein dank Ihnen! 
Schrittweise, jedoch systematisch, werden wir zu Gästen im eigenen Land.

Innerhalb der nächsten Jahre werden im Rahmen des „Familiennachzugsprogramms“ Millionen weiterer neuer Siedler kommen: Mama und Papa der Frau, und dies des Mannes; Brüder und Schwestern der Frau mit Ehegatten und Kindern - Brüder und Schwestern des Ehemannes mit Ehegatten und Kindern usw. usw.
Dass die Muslime alle Großfamilien haben, braucht an dieser Stelle gar nicht mehr erwähnt zu werden. Fakt ist, dass es Millionen sein werden...

Und niemand kann etwas dagegen tun - kein Mensch kann diesem von der UNO und ihrem Vasallen, der Europäischen Union, schon seit Jahren geplanten Wahnsinn ein Ende setzen.
In 2050 wird es keine Nationen und keine Kulturen mehr geben, keine weißen, gelben, schwarzen, grüne, blaue Menschen - sondern nur mehr die von der NWO, der Neuen Weltordnung, geplante negroide Mischlingsrasse mit einem Intelligenzquotienten von 80 - zu dumm, um eigenständig zu denken und zu revoltieren, jedoch nicht dumm genug, um korrekt und fehlerfrei arbeiten zu können...

Doch zurück zum Thema.

Die neuen Siedler hassen uns - die weiße Rasse, die Ungläubigen, die Christenschweine, denen man den Kopf abschlagen muss, da sie nichts anderes als räudige Hunde sind.
Sie lehnen nicht nur unser Rechtssystem ab, unsere Werte, die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau, die Freiheit des Worte und des Glaubens etc., sondern halten uns für dekadent. Für sie gibt es keine demokratische Trennung zwischen Staat und Religion. Unsere Kultur, Bräuche, Traditionen, unsere Musik, Literatur, Kunst etc. sind Teufels Werk, das es zu vernichten gilt.

Wie, Frau Merkel - wie, frage ich Sie - ist ein harmonisches auf gegenseitiger Achtung und Respekt basierendes Zusammenleben mit solchen Menschen möglich? Wie?

Die erdrückende Mehrheit der Zugewanderten will sich nicht integrieren. 
Es wird zu „Sprachkolonien“ und Ghettos kommen, wo sie nach ihren eigenen Gesetzen leben: Frauenbeschneidungen, Zwangsverheiratungen, Ehrenmorde, Drogenhandel, Kindesmissbrauch, Vergewaltigungen, häusliche Gewalt etc. 
In etlichen Städten Deutschlands gibt es bereits solche Ghettos, wo die Polizei sich gar nicht mehr hin traut. 
Die intellektuellen Fähigkeiten und das Analphabetentum des Großteils der neuen Siedler erlauben weder eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt, noch eine wirkliche Integration in die Gesellschaft.

Reicht es denn nicht, dass der Zerstörer des deutschen Sozialstaates, der rote Gerhard Schröder mit seinen üblen Konsorten durch seine Agenda 2010 den deutschen Sozialstaat zerstört und eine Zweiklassen Gesellschaft geschaffen hat?
Durch die Merkel-Politik der Umvolkung wird es zu einer weiteren unterhaltsbedürftigen Mittelllosen-Schicht kommen.

Die Mehrheit der Migranten sind Moslems. Viele von Ihnen verachten unsere liberale Lebensart und lehnen sie dezidiert ab. Sie werden sich aus Überzeugung nicht integrieren.

Der „verschwiegene Teil der Wirklichkeit“ ist der:

  • Vergewaltigungen im Umfeld von Migranten-Unterkünften,
  • Zwangsprostitution in Migranten-Unterkünften,
  • Massenschlägereien zwischen Ethnien, Religionen und Clans mit Knüppeln, Reizgas und Messern,
  • Verletzungen und Anpöbeln von Polizistinnen und Polizisten,
  • Haustürbettelei,
  • Kirchenbesetzungen zum Erzwingen von Kirchenasyl,
  • Anpöbeln und Beschimpfen von Passanten als „Scheiß-Deutsche“, „Deutsche Schlampe ficki-ficki“
  • Stoßen von deutschen Passanten vom Bürgersteig,
  • Angrabschen und Belästigen von Frauen,
  • Zertrümmern von Unterkunft-Mobiliar, um in eine attraktivere Stadt verlegt zu werden,
  • Entweichen aus den von Behörden gestellten Unterkünften, Eisenbahnzügen und Bussen, um der Registrierung zu entgehen,
  • lautstarke Beschwerden, wenn die Verpflegung nicht der im Herkunftsland entspricht,
  • Beschwerden von Migranten, wenn Sie in Arztpraxen so lange warten müssen wie deutsche Patienten,
  • Weigerung von Migranten, sich von Frauen in Arztpraxen und Behörden dirigieren und beraten zu lassen,
  • Massenhafte, nicht bezahlte Einkäufe aus Migranten-Unterkünften im Internethandel,
  • Weigerung von Migranten-Gruppen in Geschäften, Ihre Einkäufe zu bezahlen.

Die Neu-Siedler - in Zukunft wird man uns per Gesetz verpflichten sie Deutsch-Syrer, Deutsch-Afghanen, Deutsch-Tunesier, Deutsch-Iraner, Deutsch-Iraker etc. zu nennen oder, vereinfacht ausgedrückt: Deutsch-Araber oder Deutsch-Afrikaner haben den deutschen Steuerzahler innerhalb der letzten dreieinhalb Jahre gut 50 Milliarden Euro gekostet...

Frage: Was alles hätte man mit diesem Geld für die deutsche Bevölkerung und Infrastruktur machen können?

Die Armut in einem der reichsten Länder der Welt - Deutschland - die Armut, die von der Regierung konsequent vertuscht wird, hätte substantiell gelindert, wenn nicht zum Großteil sogar beseitigt werden können...

  • Man hätte das Bildungswesen modernisieren können - viele Schulen sind marode und verfügen nicht über moderne Lehrmittel
  • Aufstockung der Forschungsgelder an Universitäten
  • Bau von Kitas und Tagesstätten
  • Verbesserung des Gesundheitswesens wie zum Beispiel die Verbesserung der Ausstattung der Krankenhäuser, die Verbesserung der Alten- und Krankenpflege etc.
  • Anhebung der Renten - viele Rentner leben unter der Armutsgrenze, nachdem sie über 40 Jahre gearbeitet haben
  • Beseitigung des Wohnungsmangels
  • Verbesserung der Infrastruktur
  • etc. etc.

Anstatt dem deutschen Volk zu dienen, was macht diese illegale Bundesregierung - illegal, denn gemäß dem Urteil des Bundesverfassungsrichts wurden die Wahlen von 2017 als rechts-ungültig erklärt! - verschleudert sie das Geld der Steuerzahler für:

  • Unterkunfts-Sanierungen
  • Daueranmietungen
  • Wohnungsbau für die Siedler (nicht für deutsche Staatsbürger)
  • Erweiterungen von Schulen, Kitas, Altersheimen und Gefängnissen
  • Familienunterhalt
  • Taschengelder
  • Gesundheitskosten
  • Familienzusammenführungen
  • Kosten für die Einstellung von zusätzlichem Personal für:

a. Schulen und Kindergärten
b. Arbeitsverwaltungen und Behörden für Flüchtlinge, 
c. Polizei, Übersetzer, Sozialarbeiter, 
d. Anwälte, Gerichte, 
e. Sprachkurse, 
f. Altenheime. Ja, richtig - Altenheime für Migranten. Diesbezüglich steht im Werbeheft der Bundesregierung „Deutschland aktuell“ Heft 4/2015 auf Seite 12: „Über 65-jährige Migranten zählen zu den Bevölkerungsgruppen, die am schnellsten wachsen.“ 

Und was ist der Dank der Siedler für all das, was für sie getan wurde und wird?
„Scheiß-Deutscher“, „Nazi“, „Christenschwein“.

Die Sorgen und Ängste von Bürgern über die plötzlich gekommenen Belastungen werden als „Rassismus, Ausländerfeindlichkeit, Diskriminierung, Intoleranz“ beschimpft.

Nicht nur die aktuelle schwarz-rote Merkel-Regierung - wobei schwarz für den Tod und rot für Kommunismus, sage Diktatur steht - sondern auch die destruktive rot-grüne Katastrophe zuvor unter der Regie eines gewissen Gerhard Schröder, hat zu keinem Zeitpunkt den nötigen Anteil aus dem jährlich erwirtschafteten Sozialprodukt in die Förderung von Eheschließungen, Familiengründungen, Geburten, jungen Familien, Bau von Kindergärten und Kindertagesstätten etc. investiert.

Stattdessen wurde die Scheckbuchdiplomatie mit dem Geld des Steuerzahler betrieben.

· sinnlos wurden Gelder in Länder gepumpt, die schon seit langem keine Entwicklungsländer mehr waren.

· großzügig haben deutsche Diplomaten bei ihren Auslandsreisen in ärmere Länder Wirtschaftshilfen zugesagt - die dann auch gewährt wurden, ohne jedoch zu überprüfen, ob diese auch tatsächlich zweckgemäß verwendet oder von korrupten Behörden zweckentfremdet wurden

· großzügig wurde das vom Pleitegeier zerfressene Griechenland mit Milliarden, die wir nie wieder zurück bekommen, beschenkt auf idiotische Weise wird das Gender-Geschlechter-Wahlrecht propagiert, statt den Jugendlichen die natürlichen Rollen von Vater und Mutter als erstrebenswert nahe zu bringen.

Schon vor drei Jahren hat ein deutscher Generalmajor a.d. in einem offenen Brief an die Kanzlerin die absehbaren Folgen ihrer Migrationspolitik offen gelegt.

Zitat:

· weitere Migranten-Wellen aus Afghanistan, dem Irak und von Syrern aus der Türkei,

· das Anwachsen von Parallelgesellschaften

· die Zunahme „rechtsfreier Räume“, die nicht mehr von deutscher Polizei betreten werden,

· das „Überspringen“ bürgerkriegsartiger Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Migranten-Gruppen von ihren Heimatländern auf Deutschland,

· die Zunahme von terroristischen, extremistischen und antisemitischen Gruppierungen in Deutschland,

· die Zunahme der Organisierten Kriminalität,

· die finanziellen Mehrbelastungen für unsere Nachfahrengenerationen als Ewigkeitslasten,

· die Beendigung des Schuldenabbaus in den öffentlichen Haushalten,

· die Überbeanspruchung der Sozialversicherungen,

· die Überlastung des Gesundheitssystems,

· die Wohnraumknappheit in Ballungsgebieten und Mietpreissteigerungen,

· das Verdrängen deutscher minderbefähigter Arbeitssuchender vom Arbeitsmarkt,

· die Mehrbelastung für Schulen und Universitäten,

· das Verdrängen der deutschen liberalen und christlichen Leitkultur,

· das Verbreiten islamischer Rechtsvorstellungen,

· das „Umkippen“ der Mehrheitsverhältnisse zwischen alteingesessener und zugewanderter Bevölkerung und zwischen bekennender christlicher und bekennender islamischer Bevölkerung mit den absehbaren Folgen für das Recht und die Sitten in Deutschland.

 Zurück zur Startseite haralddasinger.de.tl/Dramaturgie.htm

Kontakt      Datenschutz     Impressum