Harald Dasinger

Dramaturgie
Modernes & Postmodernes Theater

SPD-Faschismus - Antifa und Islam




Die Deutschen sind nur eine verschwommene, kaum identifizierbare Gruppe.
Die Deutschen haben aufgrund ihrer Geschichte und während der Kolonialzeit kein Recht auf einen ethno-kulturellen Heimatbezug, der in der Vergangenheit bereits zu einer mörderischen „Selbstüberhöhung“ geführt hat.
Eine Heimat für Deutsche ist nicht mit dem deutschen Grundgesetz vereinbar.

Wer diese dreisten Behauptungen aufgestellt hat?
Die aus Schwarzafrika stammende SPD-Politikerin Karen Taylor.
Kaum in Deutschland als Immigrantin angekommen, von der SPD mit offenen Armen empfangen, erdreistet sich diese Frau tatsächlich, sich über das deutsche Volk zu äußern und es zu beleidigen.
Da fragt man sich tatsächlich welchen Geistes Kind sie ist... Und auch die Partei, der sie angehört...
Die größten Massenmörder in Afrika waren nicht westliche Kolonialstaaten, sondern afrikanische Potentaten.
Doch kennt diese Afrikanerin weder ihre eigene afrikanische Geschichte, geschweige denn hat sie auch nur den blassesten Schimmer von Deutschland, seiner Kultur und Geschichte.
Das, was diese Frau behauptet ist blanker Rassismus und Hass und entspricht dem Strafbestand der Volksverhetzung § 130 StGB. Dafür sieht der Gesetzgeber eine Freiheitsstrafe von 3 Monaten bis zu 5 Jahren vor. Und diese Frau läuft immer noch frei herum... Nun ja - immerhin gehört sie ja der SPD, einer Volksverräter-Partei an.

Und nicht erst seit August Bebel, der deutsche Militärgeheimnisse an England verriet, sondern auch über etliche weitere Genossinnen und Genossen, die das deutsche Volk systematisch Schritt für Schritt ausgebeutet und zerstört haben. Zu nennen unter anderem nur den Gas Ableser und Türklinken Putzer Putins - den geldgierigen Emporkömmling, Bilderberger und Freimaurer Gerhard Schröder, der durch seine Agenda 2010 den deutschen Sozialstaat zerstört und das Zwei-Klassen-System arm und reich hierzulande wieder eingeführt hat.

In den 1920-ern verhinderte die bayerische SPD die Abschiebung Hitlers nach Österreich, wie von der konservativen bayerischen Landesregierung vorgeschlagen wurde. Hat man je davon vernommen, dass die SPD mitschuldig am Aufstieg des Nationalsozialismus ist, der ohne Hitler so niemals stattgefunden hätte?
1949 verband sich die SPD-Ost mit der KPD-Ost zu der - nach der NSDAP - zweit schlimmsten  und zweit-totalitärsten Partei der deutschen Geschichte: der SED.
Nun ist sie die treibende Kraft der Islamisierung Deutschlands. Und hat sich mit der kriminellen, weil dauernd deutsche Gesetze brechenden Bundeskanzlerin zu einer politischen Koalition gegen das deutsche Volk zusammengetan.

Mit dem Alkoholiker Schulz, der nicht mal das Abitur geschafft hat, hat sie einen entschiedenen Gegner Deutschlands an sie Spitze gestellt. Einen, der die NWO-Politik der EU gemeinsam mit seinem Saufkumpanen dem Luxemburger Johannes Claudius Juncker - das Böse schlechthin! - maßgeblich vorangebracht hat und nach innen und außen vertritt:

  • Abschaffung aller Grenzen,
  • grenzenlose Immigration,
  • Umbau Europas zu einem überwiegend islamisch geprägten Staat, der mit Völkern aus dem nahen Osten und Afrika geflutet wird, damit die Pläne der Zionisten zur Zerstörung europäischer Völker, Kulturen und Nationen, hauptsächlich jedoch der weißen Rasse durch die Schaffung einer negroiden Rasse schneller finalisiert werden können.
Wer nach Brüssel oder Paris schaut, sieht oft keinen Weißen mehr. Die Pariser Innenstadt ist afrikanisch.
Wer nach Malmö in Schweden schaut, der sieht in der Innenstadt fast nur noch Kopftücher und Moslems.
Wer nach England schaut, sieht ganze Kleinstädte, die überwiegend von Moslems besiedelt sind. Und wo einheimische Weiße ausdrücklich nicht erwünscht sind.

Für all diese Zustände stehen die europäischen Sozialisten. Und auch die deutsche Sozialdemokratie. Diese hat mit der SPD Brandts oder Schmidts so wenig zu tun wie die heutige CDU mit jener Adenauers oder Erhards zu tun hat.

Die größte Katastrophe des 20. Jahrhunderts, ohne welche der schändlich Versailles Vertrag nicht möglich gewesen wäre, und der damit zusammen hängende Zweiten Weltkriegs haben unmittelbar auch mit der Politik der SPD zu tun.
Die SPD ist somit die klassische Partei des Verrats am deutschen Volk
Ohne Hitler – der mit der SPD jahrelang sympathisierte und für diese Spitzeldienste ausübte – hätte die NSDAP niemals ihren gewaltigen Erfolg einfahren können. Ohne Millionen Stimmen von SPD-Stammwählern wäre sein Wahlerfolg 1933 ebenfalls nicht möglich gewesen.
Jahrzehntelang unterjochte die SED das Volk der DDR, erließ in Gestalt von Ulbricht und Honecker den Schießbefehl, der Tausende Deutschen das Leben kostete.

SPD und Islam
Die heutige pro-islamische Politik der SPD, sowie ihre aktive Unterstützung der verbrecherischen Politik Merkels der Massenimmigration von Millionen Moslems nach Deutschland – unter denen erwiesenermaßen zehntausende Terroristen des IS und der Taliban sind, was jedoch von der Regierung verschwiegen und vertuscht wird - sind ein weiterer Höhepunkt der langen Liste des Verrats dieser sozialistischen Partei am deutschen Volk.

Gemeinsamkeiten von Islam und Sozialismus
Beide Ideologien - Sozialismus und Islam sind die Feinde der Demokratie, der Meinungsfreiheit und Zerstörer der kulturellen Vielfalt.
Während der Islam will die westlichen Werte zerstören und alle Nichtgläubigen töten will, begrüßen die Sozialisten den Volkstod der Europäer. Beiden ist dieser schleichende Genozid an den Völkern Europas bewusst und wünschen den Christen und der weißen Rasse den Tod.
Die Neofaschisten der Neuzeit tolerieren keine andere Sichtweise, noch akzeptieren sie irgendwelche Kritik. Für sie zählt einzig und allein ihr blinder Fanatismus. Aufgrund der geistigen Degeneration durch religiöse oder neoliberale Ideologien ist es unmöglich, unterschiedliche Standpunkte in einer Diskussion auszudiskutieren.

 

Moralische Werte sind ihnen fremd.

  • Sie leben und wünschen sich die totale Anarchie beziehungsweise barbarische Zustände.
  • Intellektualität, Aufklärung, Diskussionen und Informationen verabscheuen sie.
  • Sie verabscheuen friedliche Proteste und gehen mit brutaler Gewalt dagegen vor - siehe die Antifa, die SA der SPD und der Grünen.
  • Beide wollen die einzelnen europäischen Nationalstaaten deinstallieren und durch ein universales Grundkonzept ersetzen.
  • Der Islam durch einen Eroberungsfeldzug, die Sozialisten durch eine paneuropäische-kulturrelativierende Einheitsagenda.
  • Beide sind absolut intolerant und tolerieren nur ihre eigene Sichtweise.
  • Bei Kritik schlüpfen sie stets in die Rolle des Opfers und werfen anderen Hass, Intoleranz und Diskriminierung vor.
  • Der Islam, die so genannte Religion des Friedens und der Neo-Faschismus der SPD leiden an einem Werteverfall und sittenlosem Verhalten. Drogen, Alkohol und Sex sind die Götzen der Sozialisten.
  • Der Islam bevorzugt Pädophilie, Vergewaltigung, Polygamie, Nekrophilie, Zoophilie, die Unterdrückung der Frau, die Misshandlung von Kindern.
  • Beide Ideologien basieren auf Gewalt und Menschenverachtung und nicht auf Empathie und Toleranz
  • Ihre Götter sind Hass und Zerstörung, Ihre Waffe ist der Rassismus gegen „Weiße“.

SPD und türkische Wähler
Der Großteil der deutsch-türkischen Wählerschaft, die mehrheitlich SPD wählt, orientiert sich an einem faschistoiden Weltbild und favorisiert einen Führerkult.
Dieselben deutsch-türkischen Wahlberechtigten, die bei den letzten Parlamentswahlen für die Partei AKP des Islamisten und autokratischen Diktators Erdogan gestimmt haben, fühlen sich bei Wahlen in Deutschland besonders stark zur SPD hingezogen. 
Bundesweit brachten türkische Wähler der SPD bei der letzten Bundestagswahl 3,8 Prozent ihres gesamten Stimmenanteils. Ohne diese türkische Wählerklientel wäre die SPD eine 16 Prozent-Partei. 

Die SPD, führend im so genannten „Kampf gegen rechts“. ist selbst von rechten Islam-Faschisten unterwandert – und lässt sich problemlos von diesen ihre Stimmen geben. 

 

Verbrechen der SPD gegen das deutsche Volk

  • Unterzeichnung der Kriegskreditsbewilligung 1914, ohne welch es keinen 1. und vermutlich keinen 2. Weltkrieg gegeben hätte,
  • Verrat sämtlicher Militärgeheimnisse durch ihren bis heute verehrten Vorsitzenden August Bebel an die Engländer vor dem 1. Weltkrieg,
  • Dolchstoß gegen eine unbesiegte deutsche Armee im 1. WK, die sich als Besiegten hatte behandeln lassen müssen,
  • welcher zum verheerendsten Vertrag der Menschheitsgeschichte, dem Versailler Vertrag führte,
  • ohne welchen weder Hitler noch 2. WK entstanden wären,
  • Kollaboration der SPD mit Adolf Hitler während der Müncher Räterepublik
  • Verhinderung der Abschiebung Hitlers nach Österreich durch die SPD ohne welche ein Aufstieg der NSDAP undenkbar gewesen wäre
  • Zusammengehen mit der KPD zur SED in der Ostzone
  • Zusammengehen eines Absprengsels der Schröder-SPD mit der PDS zur Linkspartei,
  • die SPD ist heute führend in der Islamisierung und Genderisierung Deutschlands und Europas,
  • führend bei der islamischen Massenimmigration
  • führend bei der grundgesetzwidigen Auflösung der deutschen Staatsgrenzen
  • Hauptunterstützer der terroristischen Antifa, die sie wie damals die Roten in der Weimarer Republik ihre Rofront-Kampfverbände, heute zum Kampf gegen die freien Meinung einsetzt
  • und damit führend dem Genozid an deutschen Volk

Die SPD-eigene Friedrich-Ebert-Stiftung hat Mitte Februar 2018 eine politische Kampfschrift unter dem Titel „Leitbild und Agenda für die Einwanderungsgesellschaft“ veröffentlicht.
Danach soll Deutschland in ein neutrales Siedlungsgebiet von Menschen unterschiedlichster Kulturen verwandelt werden, wo das deutsche Volk mit seiner Kultur nicht mehr Herr im Hause ist, sondern nur Teil einer Vielfalt von religiösen und kulturellen Lebensformen, in der es schließlich absehbar als Minderheit überstimmt und verdrängt werden wird.

Laut einer Meldung von „Journalistenwatch“ vom 12. April 2018 versprach der SPD-Vize Ralf Stegner:
„Wir werden Deutschland weiter islamisieren!“ 
Stegner, Deutschlands gefährlichster Politiker ist der Vater eines Antifa-Terroristen - dem Chef der terroristischen Hamburger Antifa. Beide gehören inhaftiert, vor ein Gericht gestellt und zu mindestens 10 Jahren Gefängnis verurteilt.
Stegner Senior, weil er aktiv an einem Staatsputsch gegen Volk und Verfassung beteiligt ist (Wo entnimmt er das Recht, dass Deutschland islamisiert werden darf?), und sein Sohn, weil er aktives Mitglied einer terroristischen Organisation ist – und als solches dem Straftatbestand des §129a STGB unterworfen ist.

Es steht außer Frage, dass alle Linksparteien die Antifa organisatorisch, finanziell und ideologisch unterstützen. Und man darf sicher sein, dass diese linke Terror-Organisation die zentrale Aufgabe hat, jede innenpolitische Opposition und vom linken Mainstream abweichende Meinung zum Schweigen zu bringen.

Der Name Antifa („Antifaschisten“) ist als irreführender Begriff absichtlich so gewählt worden. Er soll implizieren, dass sich diese Organisation gegen faschistischen Tendenzen wehrt.
Jedoch stellt sie tatsächlich genau jene Gefahr dar, vor der sie angeblich schützen will. Sie hat Deutschland in den zurückliegenden 3 Jahrzehnten zu einem völlig anderen Land ungeformt: jede öffentliche Diskussionskultur ist zum Erliegen gekommen. Einzelpersonen sowie ganze Institutionen und Parteien, die sich dem linken Mainstream widersetzen, werden mit gnadenlosem Terror verfolgt.

Deren Häuser werden mit Nazi-Parolen beschmiert

  • in den Briefkästen der Nachbarschaft landen Flugblätter, die vor dem „Nazi-Nachbarn“ warnen
  • anonyme und offizielle Schreiben linker „Menschenrechtsorganisationen“ werden an die Arbeitgeber und Banken der Betroffenen geschickt mit der unverhohlenen Warnung, wenn man diese nicht sofort entließe oder die Bankverbindung kündige, dass man dies in den Medien publik machen und sie als Kollaborateure mit einem Neonazi darstellen würde.

In fast 100 Prozent der Fälle gelingt diese miese, an Stasi-Zeiten und an Praktiken der UDSSR erinnernden Verleumdungskampagne. Wo sie fehlschlägt, weil der Betreffende selbstständig oder Unternehmer ist, werden Anschläge auf sein Haus, sein Auto ausgeführt – ja selbst seine Kinder werden bedroht. Und es werden alle verfügbaren Kunde und Lieferanten des Betreffenden angeschrieben und mit den üblichen Methoden zur Beendigung der Zusammenarbeit „gebeten“ – anderenfalls man auch über diese publizieren würde.

 

Medien und Antifa bilden ein gemeinsames Terror-Kartell

  • Beide profitieren voneinander.
  • Beide haben heiße Telefondrähte zueinander.
  • Beide informieren sich gegenseitig über lohnenswerte Ziele der Diffamierung und des Terrors gegenüber Einzelpersonen oder Parteien (AfD).
  • Oft sind sie sogar personell miteinander verlinkt:
  • Redakteure nehmen an Anita-Besoprechungen teil
  • Und mancher führender Antifaschist ist Redakteur in einer Zeitung oder einem andern Medieninstitut.

Die Antifa ist die inoffizielle Terror-Truppe des Staates zur Unterdrückung jeder von der herrschenden Politik abweichenden Meinung.
Die Antifa ist daher nichts anderes als die Privatarmee der deutschen Linksparteien und Gewerkschaften und wird vom Staat mit zig Millionen an staatlichen „Zuschüssen“ unterstützt, von denen sie politisch indoktriniert und von denen sie auch zu ganz konkreten Gewalthandlungen angehalten wird.
Das erinnert nur all zu gut an die Hitlerjugend, die Roten Khmer, die Mao-Jgend...

Viele der antifa-Mitglieder kommen aus gutbürgerlichen Verhältnissen: Der Vater oder die Mutter sind oft Lehrer, oder auch Richter und Staatsanwälte und sogar Politiker - wie der Fall Stegner zeigt.  
Ganz anders, als uns die Merkel-Medien ansonsten gerne vorlügen, kommt der überwiegende Teil der politisch motivierten Straftaten keinesfalls von „rechts“, sondern ist linker Natur und nimmt jährlich dramatisch zu.
Der linke Durchschnittstäter ist männlich, 21 bis 24 Jahre alt, hat trotz mittlerer Reife meist keinen Job – und 92 Prozent von ihnen wohnen noch bei Mutti.
Diese Kriminellen sind überwiegend, jung, ungebildet, viele sind richtiggehend dumm, der Großteil ist geschichtlich ahnungslos und lebt zu Hause bei Mama und Papa.
In 95 Prozent der Gewalt-Fälle geht es um Landfriedensbruch, Körperverletzung, Brandstiftung, Sachbeschädigung, Störung öffentlicher Betriebe, Störung von Telekommunikationsanlagen, Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel der Polizei, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Obwohl die Antifa sämtliche Merkmale einer kriminellen Organisation gemäß § 129a STGB erfüllt , wird sie trotzdem nicht verboten.

Und warum nicht?

Weil sie ein Produkt jenes Staates ist, der eigentlich die gesetzliche Aufgabe hätte, sie zu zerschlagen. Es gibt Hunderte Aussagen linker Politiker (von den Grünen, SPD und der Linkspartei), die sich hinter die Aktionen der Antifa stellen und sich bei dieser sogar in Reden im Bundestag bedanken dafür, dass sie den von eben diesen Linksparteien erfundenen Terror von rechts so „wirksam bekämpfen“.

All diese Politiker machen sich des Straftatbestands der Unterstützung einer terroristischen Organisation schuldig. Was sechs Monate bis zehn Jahre Haft für den Großteil der Bundes- und Landtagsabgeordneten der deutschen Parlamente, für den Großteil der Chefs aller deutschen Gewerkschaften, insbesondere von VERDI und DGB, aber auch für zahllose Lehrer an deutschen Schulen, die im Unterricht für die Antifa werben und ihren Schülern Kontakte zur lokalen Antifa-Gruppierung geben, bedeuten würde.

Der Staat hat über 200 Millionen Euro an die diversen Organisationen der Antifa in Deutschland ausgegeben, um seinen verlogenen Kampf gegen rechts zu munitionieren, was beweist, dass wir bereits in einem linken Terrorstaat wie die DDR leben.

Zurück zur Startseite haralddasinger.de.tl/Dramaturgie.htm

Kontakt      Datenschutz     Impressum