Harald Dasinger

Harald Dasinger
Modernes & Postmodernes Theater

Dramaturgie. Modernes und postmodernes Theater

 

Der Begriff Gegenwartsliteratur bezeichnet
die Gesamtheit
des zeitgenössischen “literarischen Lebens“. 

Sie umfasst verschiedene Genres wie Belletristik, Lyrik, Essays und

Dramen / Theater


  • Sowohl im klassischen, als auch im modernen Theater werden Illusionen verwendet, um die Realität nachzuahmen.
  • Während im klassischen Theater Bedeutung übertragen werden soll, was durch das Verwenden feststehender „historischer“ Formen erfolgt, bedient sich das moderne Theater handelnder Methoden, welche die Handlung wirklichen Lebenssituationen so nah wie möglich bringen soll.Beim sogenannten „postmodernen“ Theater hingegen, liegt das Augenmerk im Bewusstsein und nicht in der emotionalen Erfahrung des Zuschauers, der sich seine eigene Meinung bilden soll. 
  • Darum gibt es auch keine erzählten Geschichten, psychologische Charaktere oder irgend einen historischen Kontext. 
  • Gleichrangige Bilder und Impressionen ersetzen die traditionellen Akte und Szenen. 
  • Es geht um die Beobachtung eines Menschentyps, der nicht nur von Handlungs- und Sinnesverlust, sondern auch von Ohnmacht und Fremdbestimmung geprägt ist. 
  • Die Bühne, ehemals Kulisse vor der sich eine Handlung abspielt, wird zur Projektionsfläche der Phantasie des Zuschauers.
Eine besondere Rolle kommt dabei der Dramaturgie zu - Film und Theater, da diese sich direkt an den Zuschauer wenden und ihn zum unmittelbaren Mitspieler der Ereignisse werden lassen.

Das Theater ist ein exemplarisches darstellendes Instrument kulturellen Lebens. 
Es hat sowohl eine kulturelle, als auch eine ästhetisch-künstlerische und gesellschaftskritische Funktion.

Theater gibt dem Zuschauer die Möglichkeit, nach Vollkommenheit zu streben.

Theater ist die Kunst, die das Mensch-Sein ermöglicht und den Zuschauer mit wahrhaften 
Gefühle und Emotionen beschenkt.


Das ist es, was ich meinen Lesern bieten möchte...!

"Ein Buch ist ein Spiegel. Wenn ein Affe hineinguckt, so kann kein Apostel heraus sehen. "
(Georg Christoph Lichtenberg)

"Jeder ist überzeugt, er könne Bücher kritisieren, nur weil er lesen und schreiben gelernt hat.“ 
(William Somerset Maugham)

Kontakt      Datenschutz     Impressum